Image is not available
Brücken verbinden
Ufer mit Ufer
Hier mit Dort
Designer
Image is not available
Erste Schritte
sind der Anfang
zu neuen Wegen
previous arrow
next arrow
Slider

Suchtprävention für Auszubildende

Interaktiv, abwechslungsreich und an der Lebenswelt junger Menschen orientiert

Zielgruppe: Junge Menschen zwischen 15 und 21 Jahren

Teilnehmerzahl: Zwischen 10 und 30 Teilnehmer sind möglich

Kosten: 90 € pro Stunde und Trainer

Allgemeine Ziele:

  •  Sachgerechte Informationsvermittlung
  •   Reflexion des eigenen Konsumverhaltens
  •   Risikowahrnehmung und Risikokompetenz, Reduktion von riskantem Konsum
  •  Erkennen eigener Schwächen, Stärken und Grenzen
  •  Entwicklung protektiver Lebenskompetenzen
  •  Verantwortungsvoller Umgang im Team/ mit Kollegen
  •  Unterstützung zur Entwicklung persönlicher Werte und Normen
  •  Förderung der Konfliktfähigkeit
  •  Angemessener Umgang mit Stress

Sonstiges:

  • Die Mitarbeiter unterliegen der Schweigepflicht
  •  Materialien werden mitgebracht, die Teilnehmer sollten jedoch einen Kugelschreiber dabei haben
  •  Die Bausteine können frei gewählt werden, Vorkenntnisse der Teilnehmer sind nicht notwendig.
  •  Wir orientieren uns an den projektbezogen Standards für Qualität der Suchtprävention Bayerns

Gerne können sie unsere Ausstellung „Vom gesunden Leben in stressigen (Arbeits-)Zeiten buchen: https://bruecke-burghausen.de/suchtpraevention-fuer-auszubildende/ausstellung-vom-gesunden-leben-in-stressigen-arbeits-Zeiten

und /oder sie wählen aus folgenden Bausteinen aus:

1. Konsum im Kontext des eigenen Lebenslaufs (Bezug zu allen Süchten)

  • Inhalt: anonyme Bestandsaufnahme des Konsumverhaltens der Teilnehmer, Analyse des Konsumverhaltens im Gruppenkontext, Erstellung einer Konsumkurve im Hinblick auf Lebensziele
  • Ziele: Informationsvermittlung zu verschiedenen Süchten und Abhängigkeitsformen, riskantes Verhalten bewusst machen, Hinterfragen eigener Wertvorstellungen und Normen im Hinblick auf die eigene Lebensgestaltung, individuelle Stärken herausarbeiten, für eigene Grenzen sensibilisieren, Stärkung der Eigenverantwortung
  • Dauer: ca. 3 Stunden
  • Setting: bestuhlter Raum

2. Genuss, Missbrauch oder Sucht? (Bezug zu allen Süchten)

  • Inhalt: Erstellen von Regeln zu den Themengebieten Konsum, Umgang mit uns selbst, Umgang mit anderen, Umgang mit Stress, Ärger und Konflikten, sowie Regeln zur Verantwortungsübernahme für KollegInnen/ FreundInnen mit Input durch interaktive Spiele (Das Band/ Reality Check/ Seelentankstelle/ Tower of Power)
  • Ziele: Informationsvermittlung Konsum illegale Drogen, Medien, etc., Bewusstsein schaffen für auffälliges Verhalten und den Umgang damit (bei sich selbst und anderen), Infos über das Hilfesystem im Landkreis, Problemkommunikation mit Betroffenen erarbeiten, Umgang mit Betroffenen im Betrieb, verdeutlichen der innerbetrieblichen Regelungen
  • Dauer: ca. 3 Stunden
  • Setting: Raum mit Bestuhlung für alle Teilnehmer, sowie Zusatzraum für interaktive Spiele (Turnraum oder anderer großer Raum mit ausreichend Bewegungsfreiraum)

3. Risikoparcours/ Risflecting ® (Bezug zu allen Süchten)

  • Inhalt: anhand erlebnispädagogischer Aufgabenstellungen geraten die Azubis in Risikosituationen, erfahren sich und ihre Grenzen, sowie auch die Grenzen anderer. Teamfähigkeit wird trainiert und reflektiert
  • Ziele: TAKE A BREAK: Förderung von Entscheidungskultur, LOOK AT YOUR FRIENDS: Verantwortungsübernahme für sich und für andere, REFLECT: Lernen für’s nächste Mal (nach Risflecting®),  Entwicklung protektiver Lebenskompetenzen, Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit
  • Dauer: 8 Stunden
  • Setting: Waldseilgarten Oberreith oder Kletterhalle Waldkraiburg – es entstehen zusätzliche Kosten von ca.  35€ pro Teilnehmer bei eigener Anreise

4. Stresstest/Konfliktmanagement (Bezug zu allen Süchten, insbesondere aber auch zu Medien/digitalem Stress)

  • Inhalt: Stresstest zur Selbsterfahrung um Stresssymptome zu verdeutlichen, Sammlung eigener  Stressfaktoren und Zusammenhang mit Konsumverhalten, Stress und Konflikte: Sammlung guter Streitkultur anhand interaktiver Spiele (Kommunikationsspiele)
  • Ziele: Kennenlernen von möglichen Methoden der Stressbewältigung, Kennenlernen von Methoden des Konfliktmanagements, Herausarbeiten gesunder Konfliktlösestrategien
  • Dauer: ca. 3 Stunden
  • Setting: bestuhlter Raum
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Akzeptieren Weitere Infos/Datenschutzerklärung