Zur Startseite
WErden Sie Mitglied

Sabine Hausner
Berliner Platz 3
84489 Burghausen
Telefon: 01577-1895994
email: s.hausner@bruecke-burghausen.de
Internet: www.bruecke-burghausen.de


Geschäftsstelle Altötting
Bahnhofstraße 50
84503 Altötting
Telefon: 08671/969896
Fax: 08671/969897
email:info@bruecke-burghausen.de
Internet: www.suchtfachambulanz-
altoetting.de

Beratungsstelle Burghausen
Berliner Platz 3/II. OG
84489 Burghausen
Telefon: 08677/985598
Fax:08677/985597


©GiRom / pixelio.de

©Klaus Brüheim / pixelio.de

©Can Oezec / pixelio.de

©W.Broemme / pixelio.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 





 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SKOLL - Selbstkontrolltraining
SKOLL

Zur Förderung eines verantwortungsbewussten Umgangs mit Suchtstoffen.

  • Für Jugendliche und Erwachsene die ihren Konsum einschränken wollen
  • Für Menschen, die gesünder leben wollen und den Konsum von Alkohol, Zigaretten, Medikamenten oder illegalen Drogen beenden wollen
  • Für Schwangere/ werdende Eltern zum Schutz des Ungeborenen
  • Für Menschen die einer Suchterkrankung vorbeugen wollen
 
 
 
Suchtprävention

Zentrales Anliegen unseres Handelns ist, dass junge Menschen frühzeitig lernen, sich den persönlichen und sozialen Herausforderungen unserer Gesellschaft zu stellen und ausweichendes Verhalten, wie den Missbrauch von Suchtmitteln, zu vermeiden.

 
Weiterbildung JuLeiCa Mehr Details
Seminar zum Thema Suchtprävention- für Multiplikatoren der ehrenamtlichen Jugendarbeit.  
Dunkelparcours Mehr Details

DUNKELPARCOURS 2015 im Freizeitheim Burghausen

Plötzlich blind… und dann?

 
Suchtprävention im Kindergarten Mehr Details


oder: Kinder für' s Leben stark machen:

Suchtprävention im Kindergarten hat die Förderung von Lebenskompetenzen zum Ziel:
-
Soziale Kompetenzen
- Selbstwert
- Genuss-und Erlebnisfähigkeit
- Körperliche Fähigkeiten und Akzeptanz des eigenen Körpers

Download Kindergartenflyer: Flyer als Download

 



In unseren beiden Beratungsstellen in Altötting und Burghausen bieten wir Beratung und Behandlung für Menschen mit süchtigem Verhalten, Missbrauch oder Abhängigkeit von psychotropen Substanzen und für deren Angehörige an.
 
Beratung und Behandlung
Die Beratung und  Behandlung wird von Mitarbeitern/innen mit mehr-jähriger, zum Teil klinischer Erfahrung in der Suchtkrankentherapie durchgeführt.  



Beratung im Einzelgespräch

Ambulante Therapie
Eine ambulante Therapie kann immer dann erwogen werden, wenn mehr Unterstützung notwendig und erwünscht ist, als allein durch Beratung und Selbsthilfegruppen geleistet werden kann.  



Ambulante
Therapie

Vermittlung in stationäre Einrichtungen
Die Fachambulanz für Suchtkranke im Landkreis Altötting bietet zusätzlich zu den ambulanten Therapieangeboten, je nach Indikationsstellung, die Vermittlung  in stationäre Einrichtungen der Suchtkrankenhilfe und der psychiatrischen Versorgung, sowie die Vermittlung von Entgiftungsplätzen an.  



Vermittlung in Fachkliniken

Unser Gruppenangebot

Unser Gruppenangebot umfasst Informations- und Motivationsgruppen, geschlossene ambulante Therapiegruppen, Schulungen für alkoholauffällige KraftfahrerInnen, sowie ein Gruppenprojekt für Menschen mit sogenannten Doppeldiagnosen (Sucht und psychiatrische Erkrankung), ein Gemeinschaftsprojekt des Betreuten Wohnens des Sozialpsychiatrischen Dienstes und der Fachambulanz für Suchtkranke.

Angehörigenberatung

Ein Mensch, der mir nahe steht nimmt Alkohol/Drogen. Was kann ich tun? Wie können Eltern, Angehörige, Freunde und Bekannte, Menschen mit Alkohol- oder Drogenproblemen beistehen?

Betreutes Einzelwohnen
Mehr Details
Seit März 2004 gibt es das betreute Einzelwohnen für chronisch Suchtkranke Menschen. Dies ist ein Angebot in Form von aufsuchender Arbeit, bei welcher ein Betreuer den Klienten in regelmäßigen Hausbesuchen je nach Hilfebedarf ein bis drei mal wöchentlich besucht und Gespräche im vertrauten Umfeld führt. Ziel ist der Erhalt der eigenen Wohnung, Abstinenz ist dabei keine Voraussetzung ...
Selbsthilfegruppen
In den Räumen unserer Beratungsstellen in Altötting und Burghausen treffen sich regelmäßig eigenständige Selbsthilfegruppen für Menschen mit Problemen mit Alkohol, Drogen und Essstörungen.
Führerscheinschulung - MPU Vorbereitung
Nach Entzug der Fahrerlaubnis sind Sie vielleicht verärgert oder schockiert und wollen die Zeit der „Sperre“ möglichst schnell hinter sich bringen. Eine rechtzeitige Auseinander-setzung mit Ihrem Verhalten in Bezug auf Alkohol im Strassenverkehr ist häufig eine Voraussetzung für die Wiedererteilung der Fahrerlaubnis. Nutzen Sie die Zeit und unser Angebot mit derTrainingsgruppe für "alkoholauffällige KraftfahrerInnen".